Themen

Im Mittelpunkt unserer Betrachtungen steht der Mensch als Wesen geistiger Existenz. Der Mensch bringt aufgrund seines Geistes eine Kultur hervor, die anders als die unveränderliche Natur durch den Geist der Menschen entsteht und gepflegt wird. Als Menschen haben wir die Freiheit und Verantwortung, die Angelegenheiten der Menschen im Sinne unseres Mensch-Seins zu gestalten.

Aus unserem ›Mensch-Sein‹ entsteht durch Interaktion eine Gesellschaft, die eine Kultur hervorbringt.

Geist

Als Menschen haben wir einen Geist oder sind ein Geist (je nachdem wie man dies gerne sehen möchte). Die Geistigkeit des Menschen erschafft eine Welt, die über Gemeinschaften und deren hervorgebrachte Kultur entsteht. Die Ursache dieser entstandenen und entstehenden Formen und Inhalte ist der Mensch mit seinem Geist. Durch den Menschen entstehen Kulturtechniken und durch daraus entwickelte Kultur eine entstandene und entstehende Welt.

Welt ist etwas, was der Mensch schafft.

Als geistiges Wesen ist der Mensch frei sich eine Welt zu interpretieren und damit zu schaffen. Jeder Mensch kann sich eine Welt schaffen und muss sich eine Welt schaffen in der er existiert und lebt. Leben für einen Menschen ist nur im Rahmen einer Welt möglich. Welt ist ein Konstrukt unseres Geistes und befindet sich in unserer Vorstellung. Eine Welt ist eine Vorstellung, die durch Erfahrungen und Erkenntnisse eines Menschen entsteht. Bei jedem Menschen findet dieser Vorgang statt - während des Aufwachsens und dem Kennenlernen von Kultur und eigener Geistigkeit.

Weil wir als Menschen die Möglichkeit haben unsere Interpretation und Deutung frei zu wählen sind wir geistig nicht gebunden an die Aspekte der unveränderlichen Natur. Als Menschen mit unseren geistigen Fähigkeiten können wir zwar keine Naturgesetze aushebeln und unwirksam machen - wir können diese jedoch durch Technologie für unsere menschlichen Zwecke nutzen. Genau dies hat der Mensch im laufe von Jahrtausenden geschafft und für sich entwickelt.

Freiheitliche Vorstellungen sind Basis unserer geistigkeit und untrennbar mit unserem Mensch-Sein verbunden

Welt- und Kulturvorstellungen sind Ordnungsvorstellungen.

Das Seminar für freiheitliche Ordnung

organisiert sich in Arbeitsgruppen und Wirkbereiche, die sich mit unterschiedlichen Themen befassen, unter anderen sind dies:

  • Transformationsforschung
  • Ethische & Politische Bildung
  • Humanistisch-Geisteswissenschaftliche Forschung
  • Redaktion Online
  • Digitalität & Digitalisierung
  • Digitale Ethik