SffO-Logo
Seminar für freiheitliche Ordnung
e.V.

 Schriftenreihe "Fragen der Freiheit"
 

SffO-Logo-2

A U S W I R K U N G E N
einer


Reform
der Geldordnung


Tagung

21. - 22. Juli 2007


73087 Bad Boll, Badstraße 35




Eine Reform der Geldordnung, die den Geldumlauf verstetigt, führt zu einem geschlossenen Kreislauf. An diesen schließen sich vielfältige Wirkungen an, durch die sich das Gesicht der Gesellschaft grundlegend verändern wird.

Diese Wirkungen treten nicht ungeregelt ein, sondern entfalten sich in gesetzmäßiger Folge. Sie sind zugleich Argumente für die Geldreform und zeigen ihre Bedeutung auf. Ihre sachgerechte Darstellung ist daher für die Verbreitung der Reformidee von großer Wichtigkeit.

Über die Auswirkungen einer Geldreform gibt es jedoch viel Verwirrung:

  • manche meinen, mit der Geldreform verschwände der Zins

  • andere halten auch nach der Geldreform Vollbeschäftigung für unerreichbar oder fürchten sie sogar wegen des Wachstums

  • wiederum andere erwarten von einem Zins von Null das Ende des Wachstums und der Umweltprobleme

  • schließlich wird die Meinung vertreten, die ebenfalls notwendige Bodenreform sollte erst nach der Geldreform durchgeführt werden

  • und einige für die gesellschaftliche Entwicklung höchst bedeutsame Auswirkungen einer Geldreform werden bisher kaum gesehen - wie vor allem die Auswirkungen auf die Märkte und den Wettbewerb und auf die Unternehmensverfassungen sowie - nach Wegfall des Zinses als Sparmotiv - auf die Bereitschaft, durch Schenkungen zur Kulturfinanzierung beizutragen.

In der Tagung wird die Geldreform selbst, nur einleitend kurz dargestellt. Dagegen soll das weite Feld ihrer Auswirkungen systematisch entwickelt und seminaristisch erarbeitet werden.


Samstag, den 21. Juli 2007


09:30 Öffnung des Tagungsbüros

10.00 Begrüßung und Einführung in das Tagungsthema 


10.15 Von der Selbstversorgung über den Naturaltausch zur Geldwirtschaft

10.45 Der geschlossene Kreislauf als unmittelbarer Zweck der
          Geldreform


11.15 Pause


11.30 Durch Dauerkonjunktur zur Vollbeschäftigung


12.30 Mittagessen in benachbarten Gaststätten

14.30 Kaffee im Tagungsraum

15.00 Auswirkungen der Vollbeschäftigung auf


- die Einkommensverteilung
- Verbrauch und Sparquote
- Wachstum und Ressourcenverbrauch
- das Arbeitsverhältnis



16.15 Pause


16:45 
Von der Vollbeschäftigung zur Sättigung des Kapitalmarktes
            (Vollinvestition)


17.30 Auswirkungen der Sättigung des Kapitalmarkts auf


- die Einkommensverteilung
- Verbrauch und Sparquote
- Wachstum und Ressourcenverbrauch
- die Unternehmensverfassung
- die Bodenordnung


18.30 Abendpause



20:00 Problematische Auffassungen zu diversen Themen:


- Zinsbedingter Wachstumszwang?
- Nullwachstum bei Nullzins?
- Null-Umweltverbrauch bei Nullzins?.


Sonntag, den 22. Juli 2007


09.00 Neue Balance zwischen Kaufen, Leihen und Schenken


09.30 Bestimmungsgrößen des BSP und seiner Entwicklung

10.00 Pause

10.30 Zusammenfassendes Rundgespräch


12.00 Tagungsende


Referenten: Fritz Andres, Kirn; Eckhard Behrens, Heidelberg

Tagungsleitung: Jobst v. Heynitz, München


.
Empfohlene Literatur Preis/€
"FRAGEN DER FREIHEIT", 
          Heft  206

Überwindung des Kapitalismus durch Änderungen im Geldwesen
5,00
"FRAGEN DER FREIHEIT", 
          Heft  216

Geldstrom und Warenstrom


  5,00
"FRAGEN DER FREIHEIT" 
Heft  226
Der Zins als Angelpunkt von Wirtschaft und Moral

  5,00
"FRAGEN DER FREIHEIT", 
          Heft 234

Konjunktur durch Inflation?


  5,00
"FRAGEN DER FREIHEIT"
          Heft 245

Fortschritt und Armut - Henry George

5,00
"FRAGEN DER FREIHEIT"
          Heft 250

Unternehmensverfassung
(mit Inhaltsverzeichnis der Hefte 200 - 250)


5,00
.
_Anmelden_



Coyprights | Info | Anfang | Webmaster | Impressum
letzte Änderung am 04.03.2007