Seminar für freiheitliche Ordnung
der Kultur, des Staates und der Wirtschaft e.V.

Schriftenreihe "Fragen der Freiheit"
 


Das Geld
im Kreislauf der
Wirtschaft

vom

03. - 04. November 2007
in 


73087 Bad Boll, Badstraße 35

Elementarseminar


Ausgangpunkt dieses Elementarseminars zum Geldwesen ist die Anschauung, die wir durch unseren täglichen Umgang mit dem Geld bereits haben. Diese Anschauung wollen wir uns gesprächsweise gegenseitig ins Bewußtsein haben und vertiefen - und dabei streng systematisch vorgehen (siehe unten stehendes Programm). So können wir die Funktionen des Geldes als Tauschmittel, als Wertmesser und als Wertaufbewahrungsmittel besser verstehen.  

Gelddreieck

Weil sich die Funktionen des Geldes teils gegenseitig stützen, teils aber auch stören, stehen sie zueinander in einem Verhältnis, das man als ein "magisches Dreieck" bezeichnen kann. Die Geldfunktionen reagieren aufeinander wie verhext. Wenn man jedoch die Fragen zu diesem Beziehungsgeflecht systematisch  richtig stellt, tragen sie den Keim zu ihrer Beantwortung meist schon in sich und leiten über zu Einsichten in die grundlegende Bedeutung des Geldes für Konjunktur und Beschäftigung.

Vor dem Hintergrund der gewonnen Erkenntisse können wir immer wieder einen Blick auf die Politik der Notenbanken, ihre Misserfolge und deren Ursachen werfen. Die hartnäckigen Stockungenim Kreislauf der Volks- und der Weltwirtschaft hängen mit tief sitzenden Voruteilen über das Geld zusammen. Ihre Überwindung setzt voraus, daß mehr Menschen lernen, andere über die Eigenschaften unseres Geldes aufzuklären. Unsere Tagung bietet Ihnen die Möglichkeit, sich die dafür notwendigen Einsichten zu erarbeiten.



Samstag, den 03. November 2007

09.30 Öffnung des Tagungsbüros

10.00 Begrüßung und Einführung in das Tagungsthema

10.15 

Das Geld als vollkommenes Tauschmittel
Das Geld als vollkommener Wertmaßstab
Das Geld als vollkommener Wertaufbewahrer
11.15 Pause

11.30 Was wir fürchten müssen:

wenn das Geld als Tauschmittel versagt
wenn das Geld als Wertmesser versagt
wenn das Geld als Wertaufbewahrer versagt
12.30 Mittagessen

14.30 Getränke und  Gespräche im Tagungsraum

15.00 Stützen oder stören sich die Funktionen des Geldes als

- Tauschmittel und Wertmesser?
- Tauschmittel und Wertaufbewahrer?
- Wertmesser und Wertaufbewahrer?
16.00 Pause

16.30 Das magische Dreieck meistern

- mit inflationärem Gleichgewicht
- durch Altern des Geldes
18.00 Abendessen 

20.00 Kritische Blicke auf die Politik der EZB und anderer Notenbanken
 

Sonntag, den 04. November 2007

09.00 Geld-Kapital Sachkapital

09.30 Geld, Kapital und Zins

10.00 Kaufen - Leihen - Schenken

10.30 Pause

11.00 Gemeinsamer Tagungsrückblick

12.00 Abschluß

Jeweils kurze Einführungsreferate von:

Eckhard Behrens  und 
Fritz Andres.

Ausführliche Aussprache zu jedem Tagesordungspunkt.

Diskussionsleitung: Jobst von Heynitz

NEU! PDF-Version zum Herunterladen:

Programm        Plakat-A4



Empfohlene Literatur  Preis 

"FRAGEN DER FREIHEIT", 
          Heft 211,  Notenbankpolitik
€ 5,00
"FRAGEN DER FREIHEIT",
          Heft 216 Geldstrom und Warenstrom
€ 5,00
"FRAGEN DER FREIHEIT",
          Heft 221 Die Eurowährung wagen?
€ 5,00
"FRAGEN DER FREIHEIT", 
          Heft 234 Konjunktur durch Inflation?
€ 5,00
"FRAGEN DER FREIHEIT", 
          Heft 244 Nationale und internationale Geldordung
€ 5,00
"FRAGEN DER FREIHEIT", 
          Heft 246 Grundlagen der europäischen Währungsunion
€ 5,00
"FRAGEN DER FREIHEIT", 
          Heft 249 Deflationsgefahren durch stabilen Euro 
€ 5,00
"FRAGEN DER FREIHEIT", 
          Heft 265 Wieviel Inflation
 € 5,00
.

Coyprights | Info | Anfang | Webmaster | Impressum
letzte Änderung am 14.10.2007